WildBüffet ausgebucht

Restlos ausgebucht war der Ehinger Ochsen am vergangenen Samstag, 21.Oktober 2017 zum WildBüffet, nachdem die Veranstaltung am selben Tag noch einmal im EHINGER TAGBLATT (SÜDWESTPRESSE) angekündigt worden war.
Mit regionalen Wild-Spezialitäten aus der Jagd des Zwiefalter Jägers Wolfgang Zwick, darunter z.B. Sauerbraten vom Dachs, Medaillons aus der Rehkeule im Pfifferlingrahm, Wildschweingulasch mit Trockenfrüchten und Pilzen, Hasenkeule mit Zwetschgensoße sowie diversen Beilagen wie Spätzle, Serviettenknödeln, Kartoffengratin und buntes Gemüse wurden die Feinschmecker aus nah und fern reichlich verwöhnt. Eingeleitet mit einer Steinpilz-Samtsuppe und Wildkraftbrühe mit Flädle-Wildbrät-Strudel und abgeschlossen mit karamelisierter Apfel-Tiramisu, Mousse au chocolat, einer Obstplatte oder einer Käseplatte mit Brotauswahl und Butter kamen die Gäste reichlich auf ihre Kosten und genossen die kulinarischen Feinheiten des Herbstes in allen Zügen. Mit derlei besonderen Events macht der Ochsenwirt Hans-Peter Huber mit Gattin und Team immer wieder auf das beliebte Hotel und Restaurant Gasthof zum Ochsen am Ehinger Marktplatz von sich reden. So lädt der Ochsenwirt am 2. November zum Mittags- und Abendtisch zu einem "Dampfnudeltag" ein und bietet die traditionsreiche Köstlichkeit Dampfnudeln "wie bei der Oma, süß oder salzig". Ebenfalls traditionelle schwäbische Kost gibt's am 5. November, nämlich "Metzelsupp' " vom köstlichen Wollschwein aus der Freilandhaltung vom "Eckbauer" aus Suppingen (demnächst mehr zu dieser außergewöhnlichen Rasse, ihren Züchtern und ihren kulinarischen Besonderheiten).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0